Gemüse

Gemüse


Artischocke, ital. Carciofoartischocke

Verwandt ist die Artischocke mit der Distel. Das frostempfindliche Gemüse stammt ursprünglich aus dem Mittelmeeraum. Etwa im ersten Jahrhundert nach Christus scheint der Beginn der Kultivierung der Artischocke zu liegen.
Sie wachsen in den kühleren Monaten des Jahres und sind in Italien kleiner als beispielsweise in Frankreich. In Sizilien ist die Gegend um Ramacca bekannt für hervorragende Artischocken.

Artischocken in der Küche
Sie werden nie roh, sondern immer im gekochten Zustand verzehrt.Artischocken vorbereiten, kleine Blätter am Stiel entfernen, Stiele entfernen, die obersten 2-3 cm können gut gekocht werden. Gut waschen und anklopfen, damit sich die Blüten öffnen. Die Blüte wird mit Münze, Salz und Olivenöl gefüllt.. Artischocken werden 20 bis 30 Minuten in Salzwasser mit etwas Zitronensaft gekocht.
Artischockenböden und – Herzen gelten als Delikatesse.

Gesundheit
Artischocken wird eine appetitanregende, verdauungsfördernde und cholesterinsenkende Wirkung zugeschrieben. Der in ihnen enthaltene Wirkstoff „Cynarin“ regt den Stoffwechsel von Leber und Galle an.
Die Artischocke wurde 2003  zur Arzneipflanze des Jahres gewählt.

 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Artischocken violetto

Konventionell produzierte Artischocken aus Region von Ramacca, 12 Stück

Aktuell nicht verfügbar

CHF 30.00 / Kiste(n) *
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand